• All Posts
  • Aktuelles

Januar 23, 2024

Der Beirat von SEVEN-PCS hat sich am 18. Dezember 2023 unter der Leitung der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung des Universitätsklinikums Heidelberg sowie des Instituts für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Freiburg erneut getroffen. Anwesende Vertreter*innen aus den Bereichen Öffentliches Gesundheitswesen, Patient*innen, Selbsthilfe und Versorgung (ärztlich ambulant/ stationär/ Rehabilitation, Ergotherapie, Logopädie, Physio-, Psychotherapie) haben dabei aktuelle Entwicklungen des Projekts diskutiert. Die nächste Sitzung ist für Mitte März 2024 geplant und wird federführend vom Institut für Allgemeinmedizin des Universitätsklinikums Ulm moderiert werden.“

Am 26.09.2023 hat sich erstmals der Beirat von SEVEN-PCS, bestehend aus Vertreter*innen der Bereiche Öffentliches Gesundheitswesen, Patient*innen, Selbsthilfe und Versorgung (ärztlich ambulant/ stationär/ Rehabilitation, Ergotherapie, Logopädie, Physio-, Psychotherapie) getroffen. Die Moderation der insgesamt vier Online-Treffen rotiert innerhalb der beteiligten universitären Standorte mit Beginn durch die Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung des Universitätsklinikums Heidelberg.

Das Institut für Allgemeinmedizin und Interprofessionelle Versorgung am Universitätsklinikum Tübingen geht innovative Wege. Mit Bezug zur partizipativen Gesundheitsforschung werden regionale Netzwerke zur Versorgung von Patient*innen mit dem Post-COVID Syndrom in die Umsetzung gebracht. Die Behandlung von Post-COVID stellt oft eine Herausforderung dar. Gründe sind u.a. die Heterogenität der Symptome, fehlende diagnostische Marker und unzureichende Therapieoptionen. Aus den Erfahrungen der bereits gegründeten Netzwerke, die die Versorgung von Post-COVID-Betroffenen zum Teil gemeinsam und interprofessionell angehen, gilt es nun, gemeinsam mit Personen aus der Versorgung weitere Netzwerke im regionalen Raum aufzubauen und diese zu verstetigen. Wie gehen wir das nun gemeinsam an?

Bitte beachten Sie, dass die Informationen auf dieser Webseite keine professionelle medizinische Beratung ersetzen. Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, sollten Sie sich an qualifizierte medizinische Fachkräfte wenden.

Das Kompetenznetz besteht aus:

Finanziert aus Landesmitteln, die der Landtag von Baden-Württemberg beschlossen hat.

Edit Template
Skip to content